Seiteninhalt

Kindertagespflege

Die Kindertagespflege ist neben der Betreuung in Kindertagesstätten eine gleichwertige, gesetzlich anerkannte Form der Kinderbetreuung und bietet eine flexible und individuell angepasste Betreuung in familiärer Umgebung.

Der KinderBetreuungsService der Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße berät Eltern in allen Fragen der Kindertagespflege und kann geeignete Tagespflegepersonen vermitteln. Außerdem berät, begleitet und überprüft der KinderBetreuungsService die Tagespflegepersonen in Neustadt an der Weinstraße und alle, die sich für eine Tätigkeit in der Kindertagespflege interessieren.

Kindertagesspflege = Qualifizierte Betreuung durch Tagespflegepersonen
Qualifizierte Tagespflegepersonen betreuen Kinder bis zu einem Alter von 13 Jahren.
Die Betreuung kann im Haushalt des Kindes oder der Tagespflegeperson stattfinden. Unter strengeren Auflagen kann die Betreuung auch in anderen Räumlichkeiten stattfinden.
Kindertagespflege kann privat organisiert und finanziert werden, oder von der Stadt Neustadt an der Weinstraße vermittelt und finanziell gefördert werden.

Erlaubnis zur Kindertagespflege
Ob privat, oder öffentlich organisiert: Tagespflegepersonen benötigen eine Erlaubnis zur Kindertagespflege, sobald die Betreuung in den Räumen der Kinder oder in anderen Räumen mehr als 15 Stunden in der Woche gegen Entgelt stattfindet. Die Stadt Neustadt an der Weinstraße finanziert ausschließlich Tageseltern mit Erlaubnis.

Qualifizierte Tagespflegepersonen
Tageseltern mit einer Erlaubnis zur Kindertagespflege haben entweder einen
Qualifizierungskurs mit 160 Stunden durchlaufen, oder Sie besitzen eine pädagogische
Ausbildung. Weitere Qualifizierungsvoraussetzungen können im KinderBetreuungsService angefragt werden.

Antrag auf finanzielle Förderung / Elternbeiträge
Wird Tagespflege von der Stadt Neustadt an der Weinstraße finanziell gefördert, so haben Eltern dazu einen Kostenbeitrag zu entrichten.