Seiteninhalt

Elektrische Straßenausstattung

Die Kernstadt und die neun Ortsteile sind in Bezug auf die Verkehrssicherheit wie folgt ausgestattet:

  • Straßenbeleuchtung mit ca. 6.000 Lichtpunkten inklusive Kabelnetz
  • 50 Lichtsignalanlagen mit dem Verkehrsrechner
  • 6 Tempomessgeräte

Die Straßenbeleuchtung ist in den vergangenen 15 Jahren rund um die Hälfte auf energiesparende Natrium-Dampf-Leuchten (gelbes Licht) umgerüstet worden. Seit 2013 ist die Stadt dabei Straßenzüge auf LED-Technik (weißes Licht) umzurüsten. 

Eines der größten, für Anfang 2017 geplanten Straßenbeleuchtungsprojekte ist die Schillerstraße, mit Übergang in die Pfalzgrafenstraße und Hambacher Straße. Hier ist vorgesehen die rund 50 Leuchten gegen moderne LED-Leuchten auszutauschen.

Von dem zuständigen Team werden in Neustadt ebenfalls die 50 Lichtsignalanlagen mit dem Verkehrsrechner betreut. Auch hier hält die LED-Technik Einzug, die zur Energieeinsparung und einem zuverlässigeren Betrieb der Anlagen beiträgt. Im Zuge einer Erneuerung wird eine akustische Blindensignalisierung immer mit vorgesehen, um Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen ein sicheres Queren der Straßen zu ermöglichen.

Ein recht neues Aufgabengebiet liegt bei den Tempomessgeräten, die seit diesem Jahr in Neustadt an verschiedenen Standorten montiert wurden und regelmäßig nach einem Verteilungsplan umgehängt werden. Die Messgeräte dienen zur Erfassung von Verkehrsmengen und dem Fahrverhalten in den einzelnen Straßen. Die Ergebnisse werden dann z.B. bei der Überlegung zu Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung heran gezogen.

  • Ziele

Unterhalt und Betrieb der vorhandenen Anlagen und sukzessive Umrüstung dieser auf moderne und energiesparende Technik.